Herren-Systemtraining

mit Christian Thomas

 jeden Donnerstag

19-21 Uhr

Nächste Termine

23 Aug 2020
12:00AM
VM Einzel und Doppel

Erfolgreiches Hinrundenfinale für Rudow I

Am 01.12. stand das letzte Spiel in der Hinrunde der Landesliga gegen das Team vom SC Eintracht Berlin an.

Bei uns stand wieder Mustafa seinen Mann als Ersatz, da Olli verletzungsbedingt ausfällt und daher weiter gute Besserung.

Für uns bedeutete dies, dass wir in den Doppeln ein bisschen umstellen mussten. Somit entstand mit Romeo/Matthi ein neues Doppel 1, Christian nahm sich Musti an, um das noch ungeschlagene Doppel 1 der Eintracht zu ärgern und Schiefi/Thorsten gingen als Doppel 3 an den Tisch.

Romeo und ich siegten nach verlorenen ersten Satz mit 3:1 während Christian/Musti nebenan phasenweise gut mithielten, einen Satz gewannen jedoch am Ende mit 1:3 das Nachsehen hatten. Nun kam es zum wichtigen Doppel 3, welches eines von fünf 5-Satz-Spielen werden sollte. Das erste dieser 5-Satz-Spiele ging nach einigem Aufrappeln und etwas „Gequäle“ der beiden an uns.

Zwischenstand 2:1

In der ersten Einzelrunde kam es im oberen Paarkreuz zu einem 1:1. Christian spielte sich nach verlorenen ersten Satz zu einem letztendlich souveränen 3:1. Währenddessen spielte Romeo ein Spiel mit vielen langen Ballwechseln und vor allem (wie so oft :D) viel Ballonabwehr. Leider gegen einen dagegen sicher agierenden Renou und verlor 1:3. Es folgte die Mitte, wo ich zunächst relativ schnell den ersten Satz gewann, um dann den zweiten Satz mit etwas „Daddel-Krampf“ durchzubringen und am Ende deutlich mit 3:0 gewann. Nun kam Schiefi, der zum ersten mal in dieser Saison in der Mitte startete. UND WIE!!! Einfach mal ein super sicheres und starkes 3:0, wo der Gegner nie ins Spiel gekommen ist. TOP! Bis dahin alles auf Kurs.

 

Im unteren Paarkreuz spielte zunächst Thorsten gegen einen mit Langnoppe agierenden Spieler. Nach einigen engen Sätzen musste Thorsten leider zum 1:3 gratulieren. Musti legte in seinem Spiel sehr schnell mit 2:0 los. Danach kam sein Gegner jedoch immer besser ins Spiel, sodass es hier ins zweite 5-Satz-Spiel ging. Hier kämpfte sich Musti von 7:10 auf 10:10 ran, um dann leider doch mit 10:12 und 2:3 zu verlieren. Wie immer super gespielt und gekämpft. Man sieht, dass er bei fünf möglichen Trainingstagen in der Woche gefühlt 7 mal trainiert. Wie sagt man so schön, Der Erfolg wird mit der Wettkampfhärte zwangsläufig kommen :D.

Zwischenstand 5:4

Die zweite Einzelrunde sollte direkt spannend und wegweisend weitergehen. Christian spielte ein sehr gutes Spiel gegen Renou, wo einige hochklassige Christian-Bälle und umkämpfte enge Sätze zu sehen waren. Nach einem Monsterblock von Christian hat Thorsten nach einem lauten GEIL noch folgenden Kommentar zu mir abgelassen: „Jetzt weißt du mal, wie es mir immer Freitags im Training gegen Christian geht“

Als ich Christian später in der Umkleide davon erzählte, konnte auch er herzlich darüber lachen :D.

Parallel spielte Romeo ein langes Spiel, welches mit 11:13 im fünften Satz und mit eigenen Matchbällen verloren wurde. Zwischenstand 5-Satz-Spiele 0:3!!! In der Mitte starte ich direkt ins nächste 5-Satz-Spiel, wo sich nun eine Wende einstellen sollte. Neben zum Teil vielen Return-Fehlern auf die generischen Aufschläge von mir und einer Starken Vorhand von Wenk konnte ich aber auch einige geile Bälle zeigen, sodass es hin und her ging und das Spiel vor allem über die Konzentration entschieden werden sollte. Ich hatte hinten heraus etwas Glück und war auch wieder etwas mutiger, um dann 3:2 zu gewinnen.

Nebenan holte Schiefi relativ sicher ein 3:1 nach Hause zum 8:5 für uns. Das muss doch jetzt reichen, dachten wir. ABER parallel spielte bereits Thorsten irgendwie komisch. Das heißt eigentlich, dass Thorsten halt SEIN Spiel gespielt hat, das wie folgt aussah: Super schnittiger Aufschlag, danach fast nur Schupfbälle und ab und zu die Vorhandschaufel :D. Der Gegner spielte dagegen teilweise kranke Gegenspins, um aber auch komische Fehler gegen Thorsten zu machen. Halt Thorstens Spiel. In den Satzpausen habe selbst ICH ihm gesagt, dass ich nicht verstehe, wie man so wenig angreifen kann. Thorsten sagt „ja stimmt“, um dann direkt wieder genauso weiterzumachen. Halt Thorstens Spiel :D. Zwischenzeitlich sah es sehr eng aus. Musti startete nebenbei gegen die Langnoppe und Pete, der später in die Halle kam, sagte folgendes zu mir: „Es wird zum Abschlussdoppel kommen, Thorsten sieht nicht gut aus und Musti wird sein Spiel nicht gewinnen.“ Dann nahm er den Spielbogen, um zu schauen, wer bei uns das Abschlussdoppel spielen würde. Als er dann Romeo/Matthi gelesen hat, hat er sich nur die Hände vors Gesicht geschlagen und wohl relativ fest mit einem Unentschieden gerechnet:D Ich hielt dagegen, dass wir das schon machen würden im Doppel, aber auch innerlich gehofft, dass Thorsten noch gewinnt. Wieder startete der 5. Satz und prompt lag Thorsten 5:9 hinten (Thorsten sagte später für die Dramaturgie, er lag 3:9 hinten :D:D:D:D). Was soll man sagen, ich mag wie er seine Geschichten erzählt. Denn er hat 12:10 trotz Netzbällen gegen sich und wir somit 9:5 gewonnen. YESSSSS, kein Abschlussdoppel…

Fazit der Hinrunde:

- wir stehen mit 18:0 und 6 Punkten Vorsprung auf Platz 1

- insgesamt eine Geile geschlossene Mannschaftsleistung

- wir waren doch häufiger NICHT in Bestbesetzung

- Geile Bereitschaft für Ersatz

- Danke an Pete, Danke an Musti, die immer da sind, wenn sie gebraucht werden

- Zitat Olli: „Wenn wir jetzt nicht aufsteigen, höre ich auf.“

Das sagt ALLES!

 

Eure 1. Mannschaft

 

Back to Top